Aufgrund der Coronakrise bleibt das Tierheim bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Bei Interesse an einem der Tiere nehmen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf.

Hunde05222 58244
Katzen & Kleintiere  05222 4907

Zurück zur Übersicht

Vermittlungshilfe

Timon & Pumbaa

Zwergkaninchen
Männlich, kastriert
Geboren: ca. Mai 2021
Vermittlungshilfe

Eingestellt am 18.08.2021


Zwei Raketen suchen auf diesem Wege ein neues Zuhause. Momentan sind sie zwar bei mir einquartiert, das ist aber nur eine Notlösung. ch selbst habe bereits 3 Kaninchen, kann sie daher nicht dauerhaft aufnehmen.

Nun, wo kommen Timon und Pumbaa her? Ich weiß es nicht. Sie wurden zwischen Borchen und Dörenhagen in einem Waldstück ausgesetzt. Die Meldung kam abends rein, zum Glück haben die beiden die Nacht überlebt. Sie hatten sich bei den Kühen versteckt.

Voller Zecken sind sie dann erstmal bei mir untergekommen. Nachdem erst die Zecken, dann die Kokzidien behandelt wurden, wurden beide am 30.7. kastriert. Das Alter ist natürlich nicht exakt zu bestimmen, aber sie sind noch sehr jung, etwa 3 Monate. Die Impfung mit Nobivac wird in den nächsten Tagen folgen.

Ich würde die beiden wirklich gern zusammen vermitteln, denn sie sind wirklich ein Herz und eine Seele. Haben ja auch schon einiges durchgemacht. Für ein Traumzuhause würde ich das aber auch überdenken.

Vorraussetzung für die Vermittlung ist natürlich die Artgerechte Haltung. Ich könnte das hier jetzt alles aufdröseln, aber wenn du zum Beispiel noch nie davon gehört hast, dass man Kaninchen impfen lassen sollte bist du hier schon falsch. Auf Kaninchenwiese.de steht praktisch alles was man wissen sollte.

Zum Charakter der beiden kann ich noch nicht sooo viel sagen. Zum einen fehlt ihnen hier etwas der Platz um sich zu entfalten, zum anderen sind sie ja erst ein paar Tage hier. Pumbaa, der Braune, etwas kleinere, lässt sich mittlerweile schon mal gern streicheln. Er kommt dafür auch ans Gitter gehoppelt. Bekommt auch schon mal seine 5 Minuten wobei er sich dann nicht so recht zwischen rum fetzen und rum wälzen entscheiden kann.

Timon, der Weiße mit den zu groß geratenen Ohren ist etwas vorsichtiger. Anfassen mag er noch nicht, hat aber auch keine Berührungsängste. Legt man sich ins Gehege wird man sofort als Einrichtung betrachtet. Ab und zu darf man auch mal kurz über die Nase streicheln, er braucht etwas länger zum auftauen.

Beide lernen langsam die Toilette zu nutzen und es wird immer besser. Anfangs musste man noch mit dem Mop hinter den beiden her. Hochheben mögen sie wie alle Kaninchen besonders gerne, sind aber brav. Man kann sie einfach einsammeln.

Ich bitte darum davon abzusehen mich zu kontaktieren wenn man die Tiere für Kuscheltiere hält, in einen Käfig stecken, mit Brot füttern oder eine Leine anlegen will. Es macht unheimlich viel Arbeit den Tieren einen guten (Neu-)Start ins Leben zu verschaffen, da muss ich mich nicht noch mit Beratungsresistenten Experten rum schlagen. Ansonsten bitte gern melden!

Die Tierheime sind zur Zeit alle total überladen, weil die Leute ihre "Corona" Tiere nun nicht mehr brauchen und dringend in den Urlaub müssen... Wenn diese beiden hier ein Plätzchen fänden, könnte ich dort wieder aushelfen, oder halt die nächsten von draußen einsammeln.



Sie interessieren sich für Timon und Pumbaa?

Informationen erhalten Sie bei uns im Kleintierhaus unter 05222 4907, wir stellen dann den Kontakt zur Pflegestelle her. Oder Sie senden uns eine E-Mail. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.


© Copyright | Tierschutzverein Bad Salzuflen-Lemgo e.V.